Osterhasen für Japan

Geschockt von der Natur-Katastrophe, die sich am 11. März in Japan ereignete, sprachen wir nach den Faschingsferien im Unterricht über die Folgen für die Bevölkerung. Wir versuchten uns vorzustellen, wie die Schulkinder dort wohl mit der schlimmen Situation umgingen. Viele von ihnen hatten ihre Wohnungen, ihre Freunde oder sogar ihre Eltern beim Erdbeben oder dem anschließenden Tsunami verloren. Wir beschlossen etwas zu tun !

Ostern stand vor der Tür und wir wollten sowieso einmal backen. Also organisierten wir mit der Hilfe vieler Schuleltern mehr als ein Dutzend prächtiger Teigbollen. Diese wurden am Freitag, den 15.4.11, zu einigen Hundert Osterhasen und anderen Plätzchen verarbeitet und in der Schulküche gebacken. Allein der Duft sorgte schon für reichlich Aufmerksam- keit im Schulhaus. Schließlich standen am Nachmittag 87 Tüten mit leckerem Gebäck für unsere Idee am folgenden Montag und Dienstag bereit.


Während der Großen Pause verkaufte unsere Klasse 3b nicht nur die Osterhasen sondern auch selbst hergestellte Perlentiere, bemalte Ostereier, weiteres Gebäck und von den Eltern gestiftete Marmelade gegen Spende an die informierten Grundschüler. Wir trauten unseren Augen kaum, denn die Kinder aus den anderen Klassen stürmten unseren Stand und spendeten großzügig für unser Projekt.

Darüber hinaus gab so mancher aus der 3b ein Teil seines Gesparten dazu, auch wenn es manchmal nur Cent-Beträge waren. Die Spendensumme stieg immer weiter und erreichte zum Abschluss am Mittwoch die phantastische Höhe von 255,57 Euro ! - Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender !!

Wir hatten uns zuvor darauf geeinigt, dass wir das Geld an eine Organisation (Plan) spenden wollten, die sich mit Hilfe von Psychologen um die japanischen Kinder kümmert, denen es besonders schlecht ging und die eine gezielte Betreuung benötigten.
 
Für uns alle war diese Aktion ein Beispiel dafür, dass wir mit gemeinsamer tatkräftiger Hilfe (auch der Eltern !) etwas bewegen können, so dass man darüber spricht und handelt. Wir wünschen den japanischen Kindern die Hilfe, die sie brauchen !

Die Klasse 3b der Grundschule Starzach (Landskreis Tübingen)



AddThis Social Bookmark Button